„Das Leben mit anderen wieder neu gestalten tut mir so gut!“

Lieber gemeinsam

Lebensparks machen das Miteinander leichter

Jeder Mensch trägt den Wunsch nach Gemeinschaft in sich und will lieber gemeinsam als einsam leben. Jeder kann für andere da sein und jeder braucht andere. Lebensparks machen dieses Miteinander leichter.

„Lieber gemeinsam“ ist also eine kraftvolle Entscheidung, die nicht nur individuelle Entfaltung ermöglicht, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl stärkt und positive Veränderungen des Lebens fördert. Gemeinsam mehr bewegen.

Lebenspark – Mehr als Wohnen. Weil Leben mehr ist!

Gemeinschaft erleben

„Lieber gemeinsam“ zu leben bietet viele Vorteile, die uns bereichern und stärken. Wir können voneinander lernen und uns gemeinsam weiterentwickeln. Die Vielfalt der Erfahrungen und Perspektiven tragen dazu bei, dass jeder seine Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern kann.

Nicht mehr so allein sein

 In Zeiten der Freude, aber auch in Herausforderungen, bietet das gemeinsame Leben eine emotionale Unterstützung und kann unsere Lebensfreude steigern. Das Teilen von Freuden, Erfolgen und besonderen Momenten mit anderen verstärkt diese positiven Erfahrungen und schafft eine Atmosphäre der Dankbarkeit.

Lebenspark – Mehr als Wohnen. Nicht mehr so allein sein!
L

Einsamkeit ist zu einem bedeutsamen sozialen Phänomen geworden, das Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts und sozialen Hintergrunds betrifft. „Lebensparks wollen einen wertvollen Beitrag gegen die Vereinsamung in unserer Gesellschaft leisten.“

„Ich finde es gut, dass nicht alles gemeinsam geschehen muss, sondern dass jeder seine Rückzugsorte hat.“

Willi Feldkamp, Verwaltungsleiter, Diakonissen-Mutterhaus Hebron, Marburg

Lebenspark – Mehr als Wohnen. Willi Feldkamp, Verwaltungsleiter Diakonissen-Mutterhaus Hebron, Marburg

„Gott sei Dank haben wir diese bereichernde Lebenspark-Gemeinschaft gefunden.“

Füreinander da sein

In einer Gemeinschaft fühlen sich die Mitglieder oft gegenseitig verantwortlich. Das schafft eine Umgebung, in der jeder motiviert ist, sein Bestes zu geben und sich für das Wohl der Gemeinschaft einzusetzen.

Das kann ganz praktisch werden z.B. in Fahrdiensten, Pflege, Beratung, Anträge, Seelsorge, Gespräche, Begleitung, Gebetspatenschaft, Angebote von Service, Betreuung, mobiler Pflege. So lässt sich das Leben gemeinsam gut gestalten.

PS: Natürlich stehen im Lebenspark aber auch angestellte Mitarbeiter und Fachkräfte zur Verfügung.

Lebenspark – Mehr als Wohnen: Aktiv mitgestalten

Gemeinsam arbeiten

Lebensparks bieten eine inspirierende Umgebung, in der Erfahrung und Vielfalt geschätzt werden. Wir möchten das Gefühl von Zusammengehörigkeit und Wertschätzung fördern und jedem Bewohner nach Wunsch und Möglichkeit die Gelegenheit bieten, sich sinnvoll zu engagieren. Im Haus und Garten, in Werkstatt und Büro, in Küche und Kirche. Für andere und mit anderen. Ehrenamtlich oder in Teilanstellung – je nach Beruf, Kenntnissen und Erfahrungen. So lange es möglich und gewollt ist.

Gemeinsam essen und genießen

Jede Wohnung hat zwar ihre Küche – aber es gibt auch das Angebot gemeinsamer Mahlzeiten. Die Räumlichkeiten des Mutterhauses und der Gästehäuser sind gut dafür ausgestattet. In jedem Lebenspark ist ein Café geplant, in das man auch Familie, Besucher und Gäste einladen kann.

Lebenspark – Mehr als Wohnen. Lieber gemeinsam, essen.
„Ich finde es großartig, dass wir bei Gott das Leben mit allen Sinnen genießen dürfen. Mit den Angeboten des Lebensparks wollen wir das gemeinsam ermöglichen.“

Schwester Iris Daut, Oberin, Diakonissen-Mutterhaus, Neustadt/Lachen

Lebenspark – Mehr als Wohnen. Schwester Iris Daut, Oberin Diakonissen-Mutterhaus Lachen, Neustadt/Weinstraße

Haben Sie noch Fragen?

Im Bereich FAQ – häufig gestellt Fragen – sammeln wir Fragen und Antworten für Sie. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail. Gerne beantworten wir Ihre Fragen.