„Ich habe noch so viele Fragen und brauche Antworten, bevor ich mich für einen Lebenspark entscheide.“

Ihre Fragen – unsere Antworten

FAQ – häufig gestellte Fragen

Es erreichen uns viele Fragen im Blick auf das Wohnen in einem Lebenspark. Hier im FAQ-Bereich haben wir Antworten für Sie gesammelt.

Kann ich das Wohnen in einem Lebenspark testen oder vielleicht auch zur Probe wohnen?

Das ist nicht nur möglich, sondern wir empfehlen es ausdrücklich. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Gemeinschaft in einem Lebenspark zu erleben und die vielfältigen Möglichkeiten zu entdecken.

Wann ist ein guter Zeitpunkt. in einen Lebenspark einzuziehen und gibt es eine Altersgrenze?

Lebensparks werden immer miteinander entwickelt. Alle Bewohner sollen nach Möglichkeit einbezogen sein. Damit das gelingt, ist es erforderlich, dass Bewohner beim Einzug noch selbstständig und beziehungsorientiert sind. In der ersten Phase suchen wir vorrangig aktive Mitbewohner zwischen 50 und 70 Jahren.

In zahlreichen Gesprächen hören wir oft den Satz: „Wir hätten diesen Schritt viel früher gehen sollen …“

Darum ermutigen wir Sie, sich rechtzeitig mit einer Zukunft im Lebenspark zu beschäftigen. Gerne stehen wir Ihnen dabei zur Seite und bieten Ihnen Unterstützung und Beratung an. Sie sollen sich sicher sein im Blick auf eine gute Zukunft im Lebenspark.

Welche Möglichkeiten sind in einem Lebenspark bei Pflegebedürftigkeit gegeben?

Nicht an jedem Standort gibt es ein Pflegeheim. Allerdings stehen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein guter Service (Reinigung, Wäsche, Essen), sowie Betreuung, ambulante Pflege und vielfältige Begleitung zur Verfügung. Dabei arbeiten wir mit Fachpersonal und kooperieren mit professionellen Dienstleistern.

An jedem Ort steht Ihnen die Lebensparkleitung im Blick auf Beratung und Begleitung jederzeit zur Verfügung.

Wie lange wird es dauern, bis ich eine Wohnung bekomme? Gibt es eine Warteliste?

Ja, es gibt für jeden Lebenspark Wartelisten. An manchen Orten gibt es schon freie Wohnungen, in anderen sind sie in Planung, oder im Bau. Wartezeiten sind deshalb regional unterschiedlich und können zwischen 6 bis 18 Monate betragen. Darum ist es gut, frühzeitig ins Gespräch zu kommen und bald einen Termin zu vereinbaren.

Muss ich eine Anzahlung leisten, wenn ich eine Wohnung im Lebenspark mieten möchte?

An den meisten Orten sind zwei Monatsmieten Kaution bei Vertragsunterzeichnung zu zahlen.

Ist für das Wohnen im Lebenspark ein christliches Bekenntnis nötig?

Den Kern der Lebensparks bilden Diakonissen und mitarbeitende Christen aus Gemeinschaften und Kirchen. Darüber hinaus ist es unser Wunsch, dass ganz unterschiedliche Menschen hier ein Zuhause finden. Wir denken dabei sowohl an Interessenten mit christlicher Tradition, als auch an mögliche Bewohner, die neue Erfahrungen mit dem Glauben machen wollen. Eine Kirchenmitgliedschaft ist nicht Voraussetzung.

Unsere Häuser und Einrichtungen sind durch den Dienst für Menschen unterschiedlichen Alters und diakonischer Arbeit geprägt. Bis heute spürt man dieses Engagement und die Atmosphäre christlicher Nächstenliebe. Das wollen wir erhalten, aber auch weiterentwickeln.

Sie haben eine Frage …

auf die Sie hier keine Antwort gefunden haben, dann schrieben Sie uns gerne direkt hier Ihre Anliegen.

oder rufen Sie uns direkt an

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Sie erreichen uns entweder an den jeweiligen Orten, oder Sie melden Sie sich einfach direkt bei uns unter dieser Nummer: 06421 188-179