„Ich möchte da leben, wo ich mich angenommen fühle und wo ich gebraucht werde.“

Ein neues Zuhause finden

So will ich leben

Im Lebenspark mehr als eine Wohnung finden

Entdecken Sie Ihren Platz für den nächsten Lebensabschnitt! Zuhause sein, ankommen, sich sinnvoll einbringen, vertrauensvolles Miteinander gestalten. Das ist es, was viele in unserer vereinsamten Gesellschaft suchen. Für manche Menschen können gerade die DGD-Lebensparks eine echte Alternative sein. Für alle Bewohner soll gelten: Sie möchten nicht allein leben, bringen sich gern aktiv ein und treffen Vorsorge für die nächste Lebensphase.

„Ich freue mich sehr über diese Form gemeinsamen Lebens. Damit Menschen mit uns leben, haben wir unser Haus gern geöffnet.“

Reinhard Holmer, langjähriger Direktor, Diakonissen-Mutterhaus, Elbingerode

 

Lebenspark – Mehr als Wohnen. Reinhard Holmer, langjähriger Direktor, Diakonissen-Mutterhaus Neuvandsburg, Elbingerode
L

Den Kern der Lebensparks sollen neben Diakonissen Christen aus Gemeinschaften und Kirchen bilden. Aber auch Menschen, die keinen kirchlichen Bezug mehr haben, sind uns als Bewohner herzlich willkommen.

Viele haben schon lange eine besondere Beziehung zu Diakonissen, wurden durch deren Dienst gesegnet oder haben durch sie den Glauben entdeckt. Andere wagen damit einen neuen Anfang oder ein Zurück zu ihren geistlichen Wurzeln.

Sich wohlfühlen und Gemeinschaft erleben

Es ist unser Wunsch, dass ganz unterschiedliche Menschen in den Lebensparks ein Zuhause finden können – als Single oder Paar und unabhängig von ihrer Lebensgeschichte. Weder Beruf noch christliches Bekenntnis, weder Einschränkungen noch besondere Leistungen sollen Voraussetzung oder Hindernis sein.

Unsere Mutterhäuser sollen attraktive Wohnorte werden, in denen Menschen sich wohlfühlen, Gemeinschaft erleben und sich segensreich füreinander engagieren können.

L

Dem Gedanken vom Lebenspark liegt ein ganzheitliches Konzept zugrunde. Es enthält Angebote für Geist, Seele und Leib. Es ist geprägt von Wertschätzung, Respekt vor der Lebensleistung jedes Menschen.

Sich sinnvoll einbringen und mitgestalten

Grundlage dafür ist es, sich mit seinen Erfahrungen, Vorstellungen und Wünschen sinnvoll einbringen zu können. Teilhabe und Teilnahme sind dabei wesentliche Erfahrungen eines gelingenden Miteinanders. Lebensparks werden immer miteinander entwickelt. In der ersten Phase suchen wir vorrangig aktive Mitbewohner zwischen 55 und 70 Jahren.

Haben Sie noch Fragen?

Im Bereich FAQ – häufig gestellt Fragen – sammeln wir Fragen und Antworten für Sie. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail. Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

„Als Single fühle ich mich im Lebenspark richtig wohl. Ich kann mit anderen aktiv sein, mich aber auch zurückziehen.“

Zuhause sein